RSS Feed - immer auf dem neusten Stand Folge Survive The Undead auf Twitter! Folge Survive The Undead auf Facebook! Folge Survive The Undead auf Google Plus!
Unbeantwortetes Thema

Statusbericht


Autor Nachricht
Verfasst am: 17. 07. 2013 [15:59]
shagrash
Hallo.

Das Letzte Regelupdate ist ja bereits ein paar Monate her und in den letzten Wochen habe ich mich hier im Forum recht rar gemacht. Dieser Eindruck wirft zu mienem Bedauern ein etwas falsches Bild auf den Entwicklungsprozess von STU.
Ich bin zur Zeit in der glücklichen Position meine Hochzeit planen zu dürfen, was, das werdet Ihr verstehen, einiges an Aufmerksamkeit erfordert. Trotzdem läuft die Arbeit an STU weiter.

Ich möchte daher in diesem Beitrag einmal kurz umreißen, was in den letzten Monaten passiert ist und was in hoffentlich naher Zukunft auf Euch wartet.

Basti veranstaltet, zu meiner Freude, ziemlich Regelmäßig STU Runden in den Vier Winden in Bochum. Dort treffen inzwischen STU Erfahrene Spieler immer wieder auf interessierte Neuspieler. Die Runden waren in den letzten Monaten recht gut besucht und ich freue mich persönlich darüber. Je mehr Spieler das Regelwerk und die Welt näher gebracht wird, desto weiter kann sich STU entwickeln.
Aus diesen Runden in den Winden aber auch aus anderen Runden werden immer wieder neue Erkenntnisse zur Regelmechanik in der "freien Natur" gewonnen. Dinge die nicht so funktionieren wie wir uns das gedacht haben, oder Teile die Schlichtweg noch fehlen. Jede Spielsitzung steuert solche Erkenntnisse bei.

Das aktuelle Regelwerk ist bereits fast ein halbes Jahr alt. Und es wurde bereits im Hintergrund weiter entwickelt. Inwiefern wurde es verändert? Und warum zum Henker könnt ihr damit noch nicht spielen?
Berechtigte Fragen.
Zunächst einmal zu dem Punkt, warum habt ihr das Überarbeitete Regelwerk noch nicht in der Hand?
Eigentlich wollten wir bereits im Juni eine neue Fassung online stellen. Während der Arbeiten daran zeigte sich allerdings, das es unsinnig war etwas zu veröffentlichen, das in absehbarer Zeit wieder arg geändert worden wäre. Daher haben wir uns entschlossen diese bereits fertigen Änderungen noch nicht zu veröffentlichen und länger mit der aktuellen Version spielen zu lassen. Das hat für uns zwei Vorteile.
Zum einen verfestigen sich die Regelmechanismen bei den Spielern und Fragen oder Probleme die sich aus neuen Regeln ergeben werden mit zunehmender Zeit eliminiert. Regelmechanismen die zu Beginn für Probleme sorgten, werden mit zunehmender Spielerfahrung, auf einmal weniger kritisch aufgenommen.
Zum andern sehen wir über diese Methode, woran es wirklich noch hapert. Wenn über diesen längeren Zeitraum immer wieder die selben Punkte angesprochen werden. Von alten STU Hasen wie von Neuspielern, dann ist das ein neuralgischer Punkt der behoben werden muss. Würden wir zu schnell Flicken, würde sich die Aufmerksamkeit immer erst auf die neuen Elemente richten. Wir würden Flicken an Flicken basteln und das System würde inkonsistent werden. Unser Ziel ist es die vorhandenen Regelmechanismen für den weiteren Ausbau des Systems zu verwenden. Nicht einfach etwas neues reinzuwerfen. Das würde zwar die Überlegungen wahnsinnig vereinfachen, das Spiel würde aber darunter Leiden, da dann das Probensystem nichts mehr mit dem Kampfsystem oder dem Wundsystem zu tun hätte.
Warum gibt es also noch keine neue Regelversion?
Weil wir Euch etwas liefern wollen, dass die Kritiken der letzten Monate berücksichtigt und diese behobenen Probleme und Ergänzungen sauber in das Regelwerk integriert hat. Es soll ne Runde Sache werden, die wieder einige Monate Testphase absolvieren können soll. Das gibt Euch Regelsicherheit und uns Zeit um zu sehen was klappt und was nicht.

Nun zu den Dingen die wir gemacht haben und woran noch gearbeitet wird.
Zu Beginn des Jahres stand alles unter dem Zeichen eines Resourcensystems. Ein Faktor, der in Filmen und Romanen eine wichtige Rolle einnimmt. Wir haben hier im Forum darüber Diskutiert und Basti und ich haben Stundenlang Telefoniert und getroffen und Ideen ausgetauscht.
Die Diskusion hier im Forum zeigt eigentlich schon, wo das Problem seine Wurzeln hat. STU soll den Spielern wie den Spielleitern ein einfaches und vor allem schnelles Regelwerk geben. Ein Resourcenmanagement oder ein großer Fokus auf das Auffinden von Dingen führt zwangsweise dazu, das Dieser Teil des Regelwerks sehr umfangreich werden würde. Wenn man dies simulatorisch einbauen wollen würde. Man bräuchte unendliche Listen für Gegenstände Orte, deren Verbrauch etc. Lest euch die Diskusion durch. Sie ist nicht abschließend, aber sie Zeigt worauf das ganze hinlaufen würde.
Ich glaube Mitte oder Ende April war es, das ich die Reißleine gezogen habe. Ich habe auf dem Rechner etwa 10 Seiten mit Text, der die Grundzüge eines solch gearteten Systems beschreibt. Da sind schon Tabellen bei und Tabellen die sich auf Tabellen beziehen. Das ist abr nicht mehr STU. Der ganze Block würde den Stellenwert dieses Regelmechanismus so sehr in den Mittelpunkt rücken, dass der Kern des Spiels dabei in den Hintergrund gerückt worden wäre.
Daher sind die Arbeiten an diesem Resourcensystems erst einmal auf Eis gelegt worden. Es geht auch ohne dieses System, auch wenn ich mir für die Zukunft wünschen würde etwas handliches dafür im Regelwerk verankern zu können. Es bleibt also im Hinterkopf, ist aber erst einmal nicht mehr auf der Prioritätenliste.

Ein weiterer Punkt war das Kampfsystem. Ein Kampf kann sich leider recht lange hinziehen. Genau das war es, was eigentlich vermieden werden sollte. Es gibt zur Zeit keine Möglichkeit überraschend einen Kampf zu beenden. Er ist etwas vorhersehbar. Zumindest sind das Punkte die so an uns herangetragen worden. Der Ruf nach einer Möglichkeit eines Glücklichen Treffers war da. Der Regelansatz ist bereits geschrieben und getestet. In der Testrunde kam er gut an. Wenn auch ein leises Murren zu hören war, da die Gegner unserer Überlebenden diese Möglichkeit ebenfalls haben. Gleiches Recht für alle. Auch für Untote :)

Der Teil, der die letzten zwei Monate in Anspruch genommen hat, war eine Überarbeitung des Talentsystems. Einige Talente sind zur Zeit zu präsent, während andere so gut wie unnötig sind. Wir haben wniege Talente und es ist schwierig Charaktere damit ein eigenes Profil zu geben.
Die Anzahl und die Auswahl der Talente waren ursprünglich so gewählt, um die Charaktererschaffung und das Spiel selber überschaubar zu machen. Wir haben inzwischen aber gesehen, dass dies ein wnieg zu einfach gedacht war.
Da wir aber nicht wollen Seitenweise Talente auf die Charaktere zu packen und für jede Kleinigkeit ein neues Talent zu liefern, mussten wir zunächst herausfinden welche Talente wie genutzt wurden und was noch fehlt.
Schlussendlich will ich nicht zuviel verraten, aber die Anzahl der Talente wird sich mit der nächsten Regelversion verändern. Es wird sich daraufhin auch etwas an der Charaktergenerierung verändern und aufgrund neuer Talente auch Einflüsse in bereits bestehenden Systemen geben. Diese änderungen werden das Spiel, so hoffen wir, bereichern. Denn nun ist es möglich seinem Charakter auch auf dem Papier mehr individualität zu geben und zum andern haben Spieler wie Spielleiter mehr greifbares, womit sie spielen können.
Aufgrund der Reichweite einer solchen veränderung, stecken wir noch in der Ausarbeitung einiger Texte. Die Rohwerke sind alle fertig, jetzt wird der Rest noch formuliert und ins Regelwerk integriert. Das zieht sich leider etwas, aber es ist ein Ende der Arbeiten erkennbar.

Wo wir gerade bei Textbearbeitung sind. Basti, quält sich gerade Zeile für Zeile durchs Regelwerk um noch einmal ein Lektorat durchzuführen. Auch das ist eine langwierige Sache. Daneben wird das Dokument in den Teilen, die nicht mehr angefasst werden, neu gesetzt.

Bleiben wir bei Basti. Ihr habt es wahrscheinlich auf unserer Facebookseite oder bei Google+ gesehen, das Zombieshooting hat stattgefunden und die Bilder befinden sich zur Zeit in der Bearbeitung. Auch diese sollen bereits in die kommende Regeledition eingebaut werden. Da die Fotobearbeitung auch eine menge Zeit und Nerven frisst, gibt es hier bereits sichtbare Ergebnisse, aber die Liste ist noch Lang.

Ich glaube, dass wars erst einmal.
Der Text ist etwas länger geworden als ich dachte. Aber ich hoffe, ich konnte Euch zeigen, dass wir hinter den Kulissen ordentlich am werkeln sind. Einiges ist bereits gemacht, anderes ist in Arbeit. Jeder der Helfen will, kann sich gerne über die üblichen Kanäle bei uns melden. Wir sind um jeden Dankbar.
Aber auch jedes Feedback und jede Spielrunde helfen STU und uns, unser aller Spiel weiter zu entwickeln.

Vielen Dank für Eure Gedult und Euer Engagement.

Antworten